Das VAG Druckmanagement reduziert Wasserverluste

VAG Pressure Management reduces water loss in Jordan

Land: Jordanien
Kunde: WAJ Water Authority of Jordan
Produkte: VAG RIKO® Ringkolbenventile

„Wenn sich Art und Umfang des Wasserverbrauchs nicht drastisch ändern, wird das Wasserdefizit Jordaniens weiter ansteigen – mit nicht absehbaren Folgen für Bevölkerung und Umwelt!“ befürchtet Dieter Rothenberger, Projektleiter der GTZ.

Dem entgegenzuwirken, organisierte die weltweit arbeitende Entwicklungsorganisation ein PPP Pilotprojekt in dem jordanischen Gouvernorat Balqa, nahe der Hauptstadt Amman.
Ziel dieses Projektes war es:

  • die Wasserverluste im ausgewählten Projekt-gebiet bei den regiona­len Wasserversorgern in Jordanien deutlich zu reduzieren
  • Kunden- und Verbrauchsdaten vollständig zu erheben und zu dokumentieren
  • Fach- und Führungskräfte auf den neuesten Stand der Technik und des Managements zu bringen
  • Einen nachhaltigen und effizienten Betrieb von Wasserverteilungsnetzen zu initiieren

Als geeigneter Kooperationspartner für diese komplexe Aufgabe fand sich VAG

Weltweit einer der führenden Lösungsanbieter rund um die Wasserversorgung, erklärte sich das Traditionsunternehmen bereit, auch bei diesem Projekt mitzuwirken. "Wir betrachten es als unsere soziale und welt­politische Pflicht, regelmäßig, wie auch schon in Sao Paulo, Nova Lima und Sanaa, solche Non-Profit-Projekte in Dritt- und Schwellenländern zu unterstützen. Denn Wasser ist die wichtigste Ressource unserer Welt. Der sparsame Umgang damit ist gerade in diesen Regionen für uns und unsere Nachfahren über­lebenswichtig" erklärt Robert Fellner-Feldegg, Geschäftsführer der VAG, die Unternehmens­grund­sätze des Armaturenherstellers.

Im November 2006 reisten drei Experten der VAG ins Gouvernorat Balqa. Zusammen mit Mitarbeitern der WAJ wurden das Versorgungssystem inspiziert und geeignete Stadtteile für das Pilotprojekt ausgewählt. Man vereinbarte, über einen Zeitraum von drei Monaten alle anfallenden Daten zu Wasserverbrauch und Druckschwankungen in die Unternehmenszentrale der VAG in Deutschland zu über­tragen. So konnte das Spezialistenteam dort die vorliegende Situation analysieren und eine Mach­barkeitsstudie erstellen. An welchen Orten im Netz müssen Sensoren angebracht und wo genau die Armaturen zur Druck­regulierung installiert werden? Wieviele Armaturen und Sensoren werden benötigt? Wo können die benötigten Schaltschränke angebracht und wie die Daten übermittelt werden? Auf Grundlage der gelieferten Daten waren die Exper­ten in Mannheim in der Lage, einen detaillierten Projektplan auszuarbeiten.

3 VAG RIKO® Ringkolbenventile produziert und zusammen mit dem elektrotechni­schen Zubehör eingetroffen

Nach der endgültigen Entscheidung für die Wohngebiete Ain Al Basha, Hai Al Almeer (Prince Ali) und Hai Qutaibeh und der letztlichen Auftragserteilung gingen die drei benötigten VAG RIKO® Ringkolbenventile in Produktion. Zusammen mit dem elektrotechni­schen Zubehör trafen sie im August 2007 in Amman ein. Im September und Oktober wurden die Ventile, Sensoren, Sender und Schaltschränke unter Leitung der VAG an den definierten Orten im Netz eingebaut. Damit konnte die Datensammlung und das Druckmanagement beginnen.

Der Projektingenieur der VAG, Jörg Baader, zeigte sich überaus zufrieden. "Die Aufgabe vor Ort war menschlich sehr bereichernd und von Teamarbeit geprägt. Frei von Pannen oder Schrecksekunden konnten wir bereits im Juli 2008 den erfolgreichen Abschluss der Arbeiten melden und das Projekt an die WAJ übergeben." Und wie würde sich die Installation des VAG Druckmanagements auf den Druck und die Wasserverluste im Leitungsnetz auswirken?

Druck und Wasserverlust eindrucksvoll reduziert

Bereits nach kurzer Zeit präsentierte die Auswertung der Daten beeindruckende Zahlen: In den drei Gebieten konnte der nächtliche Leitungsdruck um bis zu 60 % gesenkt werden. Diese Druckreduzierung (von 5,5 auf 2 bar) führt in Ain Al Basha während der Nachtstunden zu einer Reduzierung des Durchflusses von bis zu 18m3 pro Stunde. Im Stadtteil Hai Al Almeer wurde der nächtliche Verbrauch sogar bis zu 50 % reduziert. Eine Analyse 12 Monate später zeigt in Ain Al Basha und Hai Qutaibeh Einsparungen von 137m3 / Tag. Das entspricht dem Wasserbedarf von 1.142 Menschen. In Hai Al Almeer konnten gar 274m/ Tag eingespart werden, was dem Wasserbedarf von 2.283 Menschen entspricht. Eine Druckreduzierung verringert nicht nur die realen Wasserverluste. Durch einen geringeren 
Leitungsdruck werden auch die Rohrleitungen im Netz geschont, die Anzahl der Rohrbrüche vermindert - und damit Reparatur- und Investitionsbedarfe im Netz reduziert.

Der Dokumentation der erfolgreichen technischen Projektdurchführung folgte die 2. Phase des Auftrages an die VAG. Denn alle Projekte der GTZ sollen lokales Wissen aufbauen, damit die Partner in den Ländern die neuen Systeme langfristig betreiben können, also "Hilfe zur Selbsthilfe". So besuchten im März und April 2008 Führungskräfte und Trainer der WAJ die VAG Zentrale in Mannheim für eine intensive Fachschulung. Parallel dazu unterstützte VAG in Amman ein Trainingszentrum für Wasseringenieure. Ausgestattet mit Schulungsarmaturen und Lehrtafeln werden hier zukünftig 400 - 600 Ingenieure pro Jahr von jordanischen Trainern im selbständigen Einsatz an Wasserarmaturen geschult.

Die Ausbildung der künftigen Lehrer übernahm VAG mit dem einwöchigen Seminar "Train the Trainer". Den größten Raum dabei nahm ein intensives Training in Theorie und Praxis direkt an den Armaturen ein. Im Anschluss daran bekamen die neuen Trainer sofort Gelegenheit, das Gelernte in die Tat umzusetzen. Unter Anleitung spezialisierter Mitarbeiter von VAG unterrichteten sie Ingenieure und Techniker direkt an den neuen Lehrtafeln und Schulungsarmaturen von VAG.

Zurück zur Übersicht


Zusätzliche Informationen:
  • Das VAG Druckmanagement reduziert Wasserverlust in Ain Al Basha bei Amman, Jordanien
    Herunterladen
Kontakt

VAG-Gruppe
Headquarters
Carl-Reuther-Str. 1
68305 Mannheim
Deutschland
Tel.: +49 (621) 749 0
Fax: +49 (621) 749 2156

E-Mail schreiben

My VAG – Ihr persönlicher Kundenbereich

Um alle Funktionen und Vorteile der Seite zu nutzen, brauchen Sie ein Benutzerkonto.

Jetzt registrieren / Login