Kraftwerke ASME N-stamp

Absperrarmaturen vom Profi – das rechnet sich

In Kühlkreisläufen regeln Pumpen, Armaturen und deren Antriebe den Kühlmittelfluss und sorgen für einen steten Kraftwerksbetrieb. Doch was passiert, wenn eine Pumpe im Kühlwasserkreislauf versagt?

Ein Ausfall der Pumpe hat Folgen auf unmittelbar und mittelbar verbundene Anlagensysteme, wie Pumpenantriebe  und Kondensatoren. Durch professionelle Planung und Berechnungen sind solche Ausfälle zu vermeiden. Beispiel Kühlkreislaufpumpe: Sobald der Rückfluss des Mediums beginnt, sollten alle Strömungen von einem Rückflussverhinderer gestoppt werden, um die Pumpe und deren Antrieb vor einer Umkehrung der Bewegung gegen die Betriebsdrehrichtung zu schützen. Schutz bieten hier spezielle Armaturen wie Rückschlagklappen oder kombinierte Rückflussverhinderer, die eine Umkehrung der Laufrichtung auf Basis einer selbstschaltenden Kupplung verhindern. Moderne Pumpen sind zwar mit einem automatischen Sperrsystem ausgerüstet, jedoch verhindern diese – im Gegensatz zu Rückschlagklappen – nicht den Rückfluss des Mediums. Das Wasser fließt also über die stehende Pumpe hindurch, das Rohrleitungssystem samt Anlagenkomponenten entleert sich unkontrolliert, mitunter sogar vollständig – mit unangenehmen Folgen: Ein entleerter Kondensator verhindert aufgrund der aufwendigen Wiederbefüllung ein rasches Anfahren nach dem Störfall.

Maximale Kontrolle, minimaler Kraftaufwand: VAG Absperrklappen

Einen vollständigen und damit zuverlässigen Schutz bieten ausschließlich Armaturen – idealerweise mit dem VAG HYsec Hydraulischen Fallgewichtsantrieb –, die das Wasser kontrollieren und vollständig absperren und durch individuell angepasste Schließzeiten weitere Schäden wie Druckstöße vermeiden. Durch die hydraulische Verriegelung mittels Fallgewicht benötigen VAG Absperrklappen keinen elektrischen Strom zum Notschluss und steigern somit spürbar die Energieeffizienz des Systems. VAG Absperrarmaturen lassen sich durch eine geschickte Kombination bzw. Erweiterung zudem multifunktional nutzen:

  • als Rückschlagklappe zum Pumpenantriebsschutz,
  • als gesteuerte Absperrklappe zur Druckstoßvermeidung im Rohrleitungssystem,
  • als Pumpenanfahr-Armatur zum gezielten Anfahren von Pumpen innerhalb der Kennlinie,
  • als Absperrarmatur zur Vermeidung  von Rückströmungen sowie
  • als Sicherheitsarmatur (mit optionaler UVV-Verriegelung) zur Durchführung von Wartungsarbeiten in der Rohrleitung.

Unsere Empfehlung: die doppelexzentrische VAG EKN® Absperrklappe, kombiniert mit dem VAG HYsec PRO Hydraulischen Fallgewichtsantrieb und der optionalen UVV-Verriegelung.